?

Log in

maskenscherz

introduction

« previous entry | next entry »
Mar. 18th, 2007 | 02:59 pm
posted by: un_crayon_rouge in maskenscherz

Hi alle-

Wenn wer mal in meinem persönlichen journal vorbeischauen will wird merken, dass ich mich grad in einer OMG MANN *swoon* Fase befinde. Habe deshalb einfach Thomas Mann in den Interest-Sucher eingegeben und auf diese Weise meinen Weg hierher gefunden. Hat mich echt erstaunt und gefreut, dass es eine community für Klaus Mann gibt. Obwohl sich ja hier nicht mehr besonders viel zu tun scheint, aber ich hab mir gedacht, was solls.

Ich heisse Anna, bin 32 Jahre alt, wohne in Madrid und arbeite hier im Goethe-Insitut. Meine, ahäm, Obession mit der Mann-Familie begann als ich vor vielen vielen Jahren (ok, etwa zehn) Im Netz der Zauberer von Marianne Krüll las. Später habe ich versucht, es wieder zu lesen, und fands sehr psychoanalytisch belastet und eher pathetisch, aber zu dem Zeitpunkt hat es einen wahnsinnigen Eindruck auf mich gemacht, und ab diesem Moment war ich wahrhaftig im "Netz der Zauberer" gefangen.

Ich habe längst noch nicht alles gelesen, was von dieser Familie produziert wurde, aber das Werk, was mich am tiefsten und persönlichsten gerührt hat, waren Klaus Manns Tagebücher, und gleich danach "Der Wendepunkt"(in der Skala des Eindrucks, den Wendepunkt habe ich vorher gelesen.) Literaturkritik will ich nicht treiben, ich fands nur schrecklich traurig und rührend und ach...

Also, soviel heute, würd mich freuen, wenn doch noch wer auftauchen sollte...

Zum Abschied ein Zitat, dass ich vor kurzem auch in meinen journal abgeschrieben habe, aus "Symphonie Pathétique":


Kommen wir, also leidend, auch näher an ihn heran? Ach kaum, ach wohl sicher nicht. Er wird von Seiner Stirne keine der Verhüllungen nehmen, solange wir uns noch so sehr ungeschickt vor Ihm bewegen, im irdischen Stoff. Da erfinden wir für den Weitentfrenten in unserer großen Angst einen Namen, einen kleinen Namen, mit dem unsere Hilflosigkeit rühren möchte sein Ohr. Wir rufen "Gott!", und da keine Antwort kommt, meinen manche, sie hätten ins Leere gerufen, und es sei Der gar nicht da, den sie anrufen wollten. Er sei nur ein Betrug und eine fasche Hoffnung. Aber wie sollte Er denn antworten, da wir ja gar nicht Seinen Namen wissen, und unser Hirn ist so schwach und kann dem Munde keinen andern Auftrag geben, als den zu einem blöden Stammeln? Da stammelt der blöde Mund: "Gott - Gott - Gott", und darauf sollte Der Antwort geben, Der doch so unvorstellbar anders heißt, dass Sein Name schon ein ebenso großes Geheimnis ist wie Sein Angesicht, Seine Stimme und alles, was Er plant und vorhat? Das klügste und gelehrteste aller Menschenhirne hat noch nicht einen Buchstaben Seines wahren Namens herausgefunden, und würde auch nur ein Buchstabe aus Seinem wirklichen und ungeheuren Namen den Ohren der Menschen bekannt, dann zerspränge diese Erde in Scherben wie ein dünnes Galas, das man zu Boden schleudert. Ja, sie wird einmal zerspringen wie dünnes Glas, aber doch erst, wenn sie ihr Gesetz erfüllt hat, wenn der Verhüllte ihre ganze Wahrheit erzwungen hat, mittls unausdenkbar langwieriger und peinvoller Strafen. Dann, erst dann, geht über unserem vernichteten Planeten von Seinem Namen der erste Buchstabe als das Erlösungszeichen am Himmel auf.
Jetzt aber wil ich nicht weiter stammeln "Gott - Gott - Gott", sondern ich will aus dem überwältgenden und doch so ungenügenden Gedanken an Ihn heimkehren in die enge Welt meines eigenen Lebens und meiner eigenen geringen Erinnerungen - die doch mit Ihm zusammenhängen und doch ein Teil von Ihm sind, da sie ja einen Teil ausmachen des harten und großen Planes, mit dem Er von mir erzwingen will die Wahrheit meines Lebens.

Weiss jemand zufällig, ob eine Übersetzung dieses Romans ins Englische existiert?

Link | Leave a comment | Share

Comments {13}

hh

(no subject)

from: green_glitter_
date: Mar. 18th, 2007 03:44 pm (UTC)
Link

Herzlich Willkommen :)
Unsere kleine, niedliche, aus einer Schnapsidee geborene Comm taucht in Internetsuchmaschinen auf wenn man nach Thomas Mann sucht? Interessant.

Dann zu deiner Frage, ich hab' selber noch keine englische Übersetzung in der Hand gehabt (kann also nichts über die Qualität sagen), aber sie existiert anscheinend, und zwar unter dem Namen Pathetic Symphony

Reply | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 05:34 pm (UTC)
Link

Nicht im allgemeinen Internet (da hab ich nicht gesucht), sondern in der LJ-internen Suchmaschine. Nette Schnapsidee auf jeden Fall :-)

Witzig auch, dass das Buch in amazon.com eher wie eine Tschaikovsky-Biographie als wie ein Roman verkauft wird...

Reply | Parent | Thread

(no subject)

from: tis_just_m
date: Mar. 18th, 2007 08:46 pm (UTC)
Link

Hallo!!!

Ich mag den Wendepunkt auch total!!! Ist eigentlich, nach Mephisto, mein Lieblingsbuch von Klaus (nicht mein Lieblings-Mann-Buch...muss ich zugeben).

Schöne Grüße

Reply | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 08:52 pm (UTC)
Link

Schrecklich zuzugeben, aber ich habe Mephisto noch gar nicht gelesen. Bin irgendwie nie dazugekommen - muss ich bald nachholen.

Welches ist denn nun dein Lieblings-Mann-Buch, wenn man fragen darf?

Reply | Parent | Thread

(no subject)

from: tis_just_m
date: Mar. 18th, 2007 08:55 pm (UTC)
Link

Der Untertan. Bin totaler Heinrich-Fan...aber auch viel Thomas gelesen, aber der ist mir meist zu anstregend (ich les seit 5 Jahren am Zauberberg rum...).

Was ist denn deins???

Reply | Parent | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 09:08 pm (UTC)
Link

"Doktor Faustus". Bekenne mich also hiermit zum Thomas-Fan :-) Der Trick ist, über die langweiligen komplizierteren Stellen einfach drüberweg zu lesen...

"Der Untertan" steht aber auf meiner Liste auch ganz oben. Mussten wir fürs Abi lesen, und ich habs so toll gefunden, dass ichs gleich zweimal hintereinander weg gelesen habe.

Reply | Parent | Thread

(no subject)

from: tis_just_m
date: Mar. 18th, 2007 09:10 pm (UTC)
Link

Ich mag Thomas auch, so ist das ja nicht...;), v.a. die Joseph-Romane...die hab ich zu Weihnachten bekommen und in einem Rutsch gelesen...

Mh, aber Heinrich ist mir immernoch irgendwie der liebste...

Reply | Parent | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 10:10 pm (UTC)
Link

Den Joseph habe ich auch noch nicht gelesen, Schande eigentlich... Dafür den Faustus gleich viermal, bin halt a bissl obsessiv :-)

Was kannst du sonst noch von Heinrich empfehlen, habe nämlich nur den Untertan gelesen bis jetzt.

Reply | Parent | Thread

(no subject)

from: tis_just_m
date: Mar. 19th, 2007 05:21 am (UTC)
Link

Professor Unrat, natürlich, Henri Quatre, Die kleine Stadt. Fast alles, eigentlich...;)

Sissi und Franzl...oy, meine Jugend...;)

Reply | Parent | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 09:09 pm (UTC)
Link

Übrigens: icon-love!! :-)

Reply | Parent | Thread

(no subject)

from: tis_just_m
date: Mar. 18th, 2007 09:11 pm (UTC)
Link

oh, zurück..v.a. das Sissi-icon ist richtig scharf!!!!

Reply | Parent | Thread

there's coffee in that nebula

(no subject)

from: un_crayon_rouge
date: Mar. 18th, 2007 10:11 pm (UTC)
Link

Ach ja, die Sissi und der Franz, die hams net leicht :-)

Reply | Parent | Thread

the green fairy

(no subject)

from: die_gruene_fee
date: Apr. 22nd, 2007 02:05 pm (UTC)
Link

Hallo, entschuldige die Verspätung!
Freut mich aber sehr, in unseren Reihen noch jemanden begrüßen zu können - ich muss ja peinlicherweise sagen, dass ich mit den Klaus Mann Romanen zwar durch bin, aber die Tagebücher noch immer nur in Ausschnitten kenne. Wir Armen, die das Oeuvre einer ganzen Familie durchkriegen müssen! :)
Aber was das angeht, der "Doktor Faustus" ist wirklich fantastisch.

Reply | Thread